Was ist Transzendentale Meditation und wie kann Sie Ihnen helfen?

Transzendentale_Meditation

Viele Menschen suchen Möglichkeiten Ihren stressigen und hektischen Alltag auszugleichen und Entspannung zu finden. Eine Transzendentale Meditation ist eine gute Alternative. Diese Art der Meditation wird schon seit langer Zeit für eine optimale Entspannung und Wohlbefinden genutzt. Lesen Sie hier warum.

Wie funktioniert eine Transzendentale Meditation?

Eine Transzendentale Meditation unterscheidet sich einigen Punkten von der sogenannten Achtsamkeitsmeditation. Sie sie ist markengeschützt und ist daher an einem bestimmten Konzept gebunden. Damit der volle Effekt der Meditation erzielt werden kann, sollten Sie pro Tag circa 20 Minuten meditieren. Setzen Sie sich hierfür hin und schließen Sie Ihre Augen. In der Regel können Sie die Meditation an jedem Ort durchführen.

Umso öfter Sie meditieren, desto einfacher wird es Ihnen fallen, in einen transzendentalen Zustand zu kommen. Aber was bedeutet Transzendieren? Hierbei handelt es sich um die Überschreitung Ihrer geistigen Aktivität. Das bedeutet, dass das volle Potential Ihres Geistes freigesetzt wird. Dadurch leisten Sie einen großen Beitrag für Ihre Gesundheit.

Sie können die Meditation zum Stressabbau einsetzen, in dem Sie Ihren Körper in eine besonders tiefe Entspannung bringen. Diese Entspannungsmethode ermöglicht Ihnen mehr Tiefe, als es bei einer Tiefschlafphase oder Achtsamkeitsmeditation der Fall ist.

Das Prinzip der transzendentalen Meditation ist einfach: Das Leben ist seiner Natur nach Glück, grenzenloses Glück. Durch seine eigene Natur fühlt sich der Geist zu immer größerem Glück hingezogen. Diese Erfahrung kann jeder machen.Maharishi Mahesh Yogi

Durch die Transzendentale Meditation unterstützen Sie nicht nur Ihr Herz-/Kreislauf-System, sondern auch Ihr Bluthochdruck wirkt auf eine natürliche Art und Weise gesenkt. Eines der wichtigsten Ziele der Transzendentale Meditation ist die Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte. Wenn Sie die Übungen richtig durchführen, wird es Ihnen helfen, psychische Beeinträchtigungen wie bei einer Posttraumatischen Belastungsstörung heilen zu können.

Tägliche Entspannungsübungen helfen beim Stressabbau

Wenn Sie jeden Morgen und jeden Abend eine Transzendentale Meditation durchführen, erfährt Ihr Körper eine tiefe Erholung und Ruhe. Verspannungen und Stress können somit abgebaut werden. Ihre Konzentration wird gesteigert und Ihr Denken wird wesentlich kreativer und klarer.

Das wird auch Ihr Umfeld schnell bemerken, sodass Sie vermehrt Lob und Anerkennung erhalten werden. Durch ein reines Bewusstsein können Sie die Organisationkraft der Natur für sich nutzen. Als Folge werden Sie durch Ihre täglichen Entspannungsübungen einen stetigen Fortschritt, sowie eine bisher unerreichte Verbesserung Ihrer Lebensqualität erreichen.

Durch eine Meditation können sie eine ruhevolle Wachheit erreichen. Dieses Gefühl vermischt sich mit einem angenehmen Wohlbefinden und einem inneren Frieden. Eine Meditation sollten Sie immer regelmäßig durchführen. Nur so können Sie das Wohlgefühl auch in stressigen Zeiten oder Alltag erreichen. Sie wirken wesentlich ausgeglichener, gelassener und glücklicher.

Machen Sie täglich 2x Urlaub!

Einige wissenschaftliche Studie haben bewiesen, dass durch eine Transzendentale Meditation eine tiefere Entspannung möglich ist, als bei einer normalen Ruhephase. Durch sie ist eine hohe Abnahme der Hautleitfähigkeit sowie einer Abnahme der Atemfrequenz sowie des Plasma-Laktat-Spiegels. Hierbei handelt es sich um die wichtigsten Anzeichen einer tiefen Entspannung.

Durch die TM (Transzendentale Meditation) steht Ihnen eine perfekte Methode für das Stressmanagement zur Verfügung. Sie bewirken somit eine schnellere Erholung von Stress und weisen zusätzlich eine größere Stressrestistenz zur Verfügung. Sogar ein Burn-Out können Sie mithilfe einer Meditation vermeiden.

In der heutigen Zeit leiden immer mehr Menschen an Ängsten oder Depressionen. Wenn Sie in der Vergangenheit unter ähnlichen Krankheiten gelitten haben, sollten Sie eine Transzendentale Meditation einmal für sich testen. Vielen Menschen hat die besondere Art der Meditation dabei geholfen, Depressionen und Unmotiviertheiten zu bekämpfen.

Seien Sie immer Sie selbst

Eine Transzendentale Meditation ist optimal dafür geeignet, um Ihre feinen Gedankenebenen zu erreichen. Sie erhalten dadurch einen Zustand einer vollkommenden Stille. Sie werden sich fühlen, als wenn Sie zu Ihrem Selbst nach Hause kommen.

Aber wie erreichen Sie diesen Zustand? Suchen Sie sich einen ruhigen Ort. Wichtig ist, dass Sie bei der Meditation nichts sehen und nichts tun. Schließen Sie die Augen und versuchen Sie, einen festen Gedanken mehr zu haben.

Auch wenn es Ihnen Anfangs schwerfällt, an nichts zu denken, wird es Ihnen nach einigen Übungen einfacher fallen, an nichts zu denken. Ein Trick hierfür ist, dass Sie nicht versuchen, an nichts zu denken, sondern es einfach geschehen lassen.

Nur wenn Ihr Geist frei ist, erreichen Sie einen angenehmen Zustand. Ihr Geist ist genetisch vorprogrammiert, sodass er den Drang hat, nach Hause zu kommen.

Viele Menschen nutzen bereits die TM Entspannungsmöglichkeit

Auf unserem Planeten wohnen über 8 Milliarden Menschen. Jeder Mensch ist ein Individuum und strebt nach Freiheit und Glück. Wenn man glücklich ist, wirkt sich das auf den Geist wie eine Schwerkraft aus. Er wird direkt zu einer angenehmen Erfahrung hinzugezogen. Sie sollten immer Sie selbst bleiben, da es nur in diesem Zustand ist, ein angenehmes Gefühl zu erzeugen.

Sie dürfen sich bei der TM nicht konzentrieren. Vielmehr geht es durch eine spezielle Technik darum, Ihren Geist nicht zu kontrollieren. Gehören Sie nicht zu den Menschen, die bereits morgens die Angst haben, dass sie so richtig unglücklich sind?

Dann können Sie sicher sein, dass die Meditation bei Ihnen funktioniert. Auch unruhige und unsichere Menschen schaffen es durch die Meditation, ihre innere Ruhe zu finden und eine tiefe Stille zu erfahren. Diesen Zustand können Sie bereits nach einigen Sitzung Ihres Transzendentale Meditation Grundkurses erreichen.

Viele Studien haben gezeigt, dass eine 20-minütige Ausübung der Meditation reicht, um einen Anstieg des Serotoninabbauproduktes 5-HIAA zu erreichen. Hierbei handelt es sich um das Glückshormon. Ist der Spiegel des Glückshormons zu niedrig, wirkt sich das als Migräne, Schlaflosigkeit oder Depression aus.

Durch eine regelmäßige Meditation können Sie die Werte Ihres Glückshormons sogar verdoppeln.

Ratgeber empfehlen: